News von der Brauerei Allersheim


Dirk Brüninghaus mit BVMW Unternehmerpreis 2016 ausgezeichnet

Chancen nutzen und Erfolge teilen



„Der erste Schritt erfordert immer Leichtigkeit“ erklärte der prominente Unternehmer Jochen Schweizer jetzt den über 250 Gästen beim 15. Business - Treff des BVMW Region Südniedersachsen in Göttingen. Vieles erfolgreich auf den Weg gebracht hat auch Dirk Brüninghaus, Geschäftsführer der Brauerei Allersheim, der zuvor mit dem BVMW-Unternehmerpreis 2016 für die Region Südniedersachsen ausgezeichnet wurde.

Um diese Auszeichnung zu erlangen müssen einige Kriterien erfüllt werden: unter anderem muss die Relation der eingestellten Azubis zur Mitarbeiterzahl stimmig sein, muss das Unternehmen sich für regionale soziale Projekte engagieren sowie weitere Auszeichnungen erhalten haben. All dies hat Dirk Brüninghaus nicht erst 2016 mit Elan und Herzblut in die Tat umgesetzt. 2014 übernahm er die Geschäftsführung im Allersheim und setzte ein erstes Zeichen mit der Einführung neuer Biersorten wie dem Allersheimer Pils Alkoholfrei und dem Allersheimer Selection, die sich im Markt direkt etablierten. Um auch den Schritt in den Kreis Höxter erfolgreich zu meistern, wurde die Marke Corveyer eingeführt und mit den Caluna-Limonaden rundete Dirk Brüninghaus das Sortiment der Brauerei Allersheim auch auf dem alkoholfreien Sektor ab. Sein Tatendrang war in den vergangen zwei Jahren ungebrochen: Neben dem Markenrelaunch der Allersheimer Weissbiere, den neuen Produktausstattungen für die drei Bügelvarianten gründete er den Schankanlagen und Kältedienstleister,die S-K-T GmbH in Holzminden. Eine weitere Innovation ist die Einführung des neuen Allersheimer Krafbieres Baltic Porter, mit dem Dirk Brüninghaus einmal mehr seinen unternehmerischen Mut beweist. Fazit seiner Bestrebungen über die vergangenen zwei Jahre: „Wir verzeichnen ein deutliches Wachstum bei den Allersheimer Marken. Und Wachstum ist auch für die Zukunft geplant. Neue Sortimente durch Kompetenz für `Nischen-Biere` wie beispielsweise kaltgestopfte Biere oder Biere, die im Barrique-Fass gelagert werden, sollen dem Verbraucher zeigen, was in Allersheim alles möglich ist. „Mein Leitspruch: Geht nicht, gibt’s nicht“, so Dirk Brüninghaus. Er freue sich sehr über diese Auszeichnung und betont noch einmal, dass das gesamte Brauerei-Team maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen habe.  

 

DLG-Auszeichnung für Brauerei Allersheim: Bundesminister Christian Schmidt (2.v.li.) überreicht zusammen mit DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing (re.) Urkunde und Medaille an Rudolf Ley (li.), Dirk Brüninghaus (Mitte) und Robert Hix (2.v.re.). (Foto: DLG)


Prämierter Craft-Bier-Genuss:
DLG-Auszeichnung für Brauerei Allersheim aus Holzminden 


DLG prämiert erstmals deutsche Craft-Biere – Feierliche Preisverleihung in Berlin 
Die Brauerei Allersheim aus Holzminden ist jetzt vom Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) für die hervorragende Qualität ihrer Craft-Biere ausgezeichnet worden. Die Brauerei hatte im Rahmen der neuen DLG-Qualitätsprüfung für Craft-Biere eines der besten Gesamtergebnisse erzielt. Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen des „Deutschen Brauertags“ in Berlin statt. Bundesminister Christian Schmidt und DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing überreichten die Urkunden und Medaillen an die Preisträger. Die prämierten Craft-Biere mussten zuvor umfangreiche Tests im Labor und in der Sensorik bestehen.

In den vergangenen Jahren hat sich weltweit eine innovative Brau-Szene rund um das Thema Craft-Biere entwickelt. Dahinter steht eine Philosophie, deren Ziel es ist, durch kreativen Einsatz und Verarbeitung von Rohstoffen wie Hopfen oder Hefe Bierspezialitäten zu kreieren, die sich durch individuelle Geschmacksprofile und eine abwechslungsreiche Stilistik auszeichnen. Mit der Einführung der neuen Qualitätsprüfung für Craft-Bier bietet die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft diesem Brau-Trend eine aufmerksamkeitsstarke Plattform und zeichnet herausragende Craft-Bier-Spezialitäten mit DLG-Medaillen aus. Die neue Qualitätsprüfung hat auf Anhieb eine positive Resonanz in der Branche erfahren. Rund 100 verschiedene Craft-Biere wurden im Zuge der ersten Qualitätsprüfung von den Experten der DLG getestet. Wie die weit überwiegende Zahl der Craftbiere in Deutschland wurden auch die von der DLG geprüften und prämierten Biere nach dem Reinheitsgebot gebraut, das in diesem Jahr sein 500. Jubiläum feiert.


„Die Preisträger sind im wahrsten Sinne des Wortes Qualitätsbotschafter für Craft-Bier-Kreationen. Mit ihren Erzeugnissen setzen sie richtungsweisende Maßstäbe. Die DLG-Auszeichnung bestätigt eindrucksvoll ihr klares Bekenntnis dazu, Qualität, Geschmack und Genuss mit einer individuellen Note zu vereinen“, unterstrich DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing während der feierlichen Preisverleihung in Berlin. Die ausgezeichneten Brauer begeisterten Biertrinker mit ihren innovativen Craft-Bieren und sorgten mit ihrer Leidenschaft, Fachkenntnis und individuellen Handschrift auf Grundlage der nur vier Zutaten Wasser, Malz, Hopfen und Hefe für ein ungemein vielfältiges Bier-Erlebnis. Mit ihren Bier-Spezialitäten bereicherten sie auf eindrucksvolle Weise die ohnehin große Sortenvielfalt der deutschen Bierlandschaft um eine ganz persönliche Note, so Prof. Stiebing.

DLG-Qualitätsprüfung für Craft-Biere 
Die Qualitätsprüfung für Craft-Biere wird in Zusammenarbeit mit den beiden führenden Brau-erei-Instituten, der VLB Berlin und dem Forschungszentrum Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität, durchgeführt. Die Biere werden im Rahmen der Prüfung von Experten in umfangreichen sensorischen Tests bewertet. Dabei wird im Gegensatz zur klassischen DLG-Bierprüfung nur eine Probe untersucht, da hier die besondere Charakteristik der Biere im Mittelpunkt der sensorischen Bewertung steht und nicht die Geschmacksstabilität zweier unter-schiedlicher Abfüllungen. 

Tag des Bieres

Das Reinheitsgebot feiert in diesem Jahr sein 500. Jubiläum und die Brauerei Allersheim und seine Gäste feierten mit! 



Video: Produktion/Schnitt © dieaktuellekamera.de – Kamera: G. Wackernagel    


Am 23.4.2016 öffnete die Brauerei Allersheim ihre Tore, um gemeinsam mit Ihnen einen tollen Tag zu verbringen. Die Gäste erwartete kostenlose Brauerei-Besichtigungen, Musik mit dem Stahler Blasorchester, DjMac und Salzderhelden feat. Klangvoll. Für die kleinen Gäste gab es eine Caluna-Ecke, Kinderschminken, einen Luftballonkünstler und eine Hüpfburg. Für die Besucher hielt der Gastgeber nicht nur klassisches Allersheimer Biere bereit, sondern bot an diesem Tag auch ganz besondere Spezialiäten wie ein "Baltic Porter" und kaltgestopfte Biere an. Der  Fassbieranstich wurde von Prof. Dr. Klaus Töpfer begleitet. 

Goldener Jahresbeginn für die Brauerei Allersheim


DLG-Gold für Allersheimer Selection 

 

 

Die Brauerei Allersheim hat sich der DLG-Qualitätsprüfung für Craft Bier gestellt. Das Ergebnis: DLG-Gold 2016 für das Allersheimer Selection. Nach der Silbermedaillie bei Meiningers Craft-Beer-Award 2015 ist dies nun die zweite Anerkennung für das Qualitätsbier aus dem Weserbergland.  

 

Die DLG-Qualitätsprüfung Bier
Eine der zentralen Aufgaben der gemeinnützigen DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts- Gesellschaft) ist die Förderung der Qualität von Lebensmitteln. Zu diesem Zweck führt das DLG-Testzentrum Lebensmittel regelmäßig Qualitätstests in zahlreichen Lebensmittelbereichen durch. Die Teilnahme ist für Hersteller freiwillig.
 

 

Video: Die DLG-Qualitätsprüfung Bier 

 

 

Testkriterien: 

  • Sensorischer Expertentest
  • Laboranalysen
  • Stammwürze
  • Alkoholgehalt
  • Scheinbarer Extrakt
  • Vergärungsgrad, Bierfarbe
  • pH-Wert
  • Biologische Haltbarkeit
  • Bitterstoffbestimmung
  • Deklarationsprüfung

 

 

Die zum Test eingereichten Biere müssen den Bestimmungen des Reinheitsgebots entsprechen.
Eine DLG-Prämierung in Gold erhalten Produkte, die alle Testkriterien fehlerfrei erfüllen.

 

Link zur Website

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ist eine Organisation der deutschen Agrar-und Ernährungswirtschaft mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Die DLG ist ein gemeinnütziger Verein mit etwa 25.500 Mitgliedern (Stand: Dezember 2013) und finanziert sich über ihre Einnahmen für Dienstleistungen, Mitgliedsbeiträge und öffentliche Zuschüsse.

Höhepunkte 2015 

Corveyer Bier  

 

Corveyer Hell und Dunkel wurde „Bier des Monats September 2015“ mit Nominierung zum Jahressieg

Die Bierspezialitäten „Corveyer Hell und Dunkel“ wurden vom ProBier-Club.de, der mit über 6000 Mitgliedern als Deutschlands größte Konsumentenvereinigung gilt,
zum „Bier des Monats September 2015“ gewählt. Damit sind die beiden Bierarten nominiert für den Titel „Bier des Jahres“. Die Überreichung der Urkunde erfolgte im Rahmen einer Pressekonferenz am Freitag, 11. September 2015 in den Räumlichkeiten der Brauerei Allersheim.  

 

Video: Übergabe der Urkunde im Rahmen einer Pressekonferenz

 

Video: Produktion/Schnitt © dieaktuellekamera.de – Kamera: G. Wackernagel  

 

Seit Juli 2015 ist das Bier auf dem Markt, erstmals vorgestellt im Mai 2015. Die zwei neuen Sorten entstanden in enger Zusammenarbeit zwischen Victor Herzog von Ratibor, Fürst von Corvey und der Geschäftsführung der Brauerei Allersheim.  

 

Diplom-Biersommelier und Gründer ProBier-Club.de überreicht an Viktor Herzog von Ratibor und Fürst von Corvey und Dirk Brüninghaus, Geschäftsführer Brauerei Allersheim die Urkunde zum „Bier des Monats September 2015“. Die Auszeichnung wird seit 17 Jahren durch den ProBier-Club.de vergeben. Schirmherren sind der Deutsche Brauer-Bund e.V. und der Bundesverband Private Brauereien Deutschland e.V.

 

 

Dazu Kommentare von Viktor Herzog von Ratibor und Fürst von Corvey und Matthias Kliemt, Diplom-Biersommelier und Gründer ProBier-Club.de.

Viktor Herzog von Ratibor und Fürst von Corvey:
Herr Brüning, ich gratuliere Ihnen und der Brauerei Allersheim von ganzem Herzen zu diesem tollen Erfolg, wodurch das Corveyer Bier so schnell zum Bier des Monats geworden ist. Das hatte ich mir nie gedacht, und ich finde, Sie haben einen ganz tollen Job gemacht. Und wenn ich mich hier so umschaue, was es jetzt schon alles an kleinen Nebenprodukten wie dem speziellen Glas für das Bier und Bierdeckel sowie Plakate gibt, alles in einer super durchgestylten  Linie, kann ich nur sagen, dass macht sich wunderbar. Besonders beeindruckend ist für mich, dass mit der Auszeichnung zum Bier des Monats auch die Nominierung zum Bier des Jahres verbunden ist.  

Matthias Kliemt:
Die Verkoster waren begeistert und wählten die Bierspezialitäten Corveyer Hell und Dunkel zum „Bier des Monats September 2015“. Nicht zuletzt, weil bei beiden Bieren Trübstoffe und damit auch Mineralien, Spurenelemente und Vitamine nicht herausgefiltert wurden. Somit blieben im Corveyer Hell und Dunkel alle Mineralien, Spurenelemente und Vitamine. Damit ist es sogar gesundheitsfördernd, ich darf das sagen, ich bin ja Brauereiunabhängig.  

Die Bierspezialität Corveyer Hell und Dunkel

 

 

Corveyer Naturtrüb Hell
Diese Interpretation eines naturtrüben hellen Bieres besticht durch einen Hauch von Getreide in der Nase und leichten Malztönen auf der Zunge. Honigtöne und eine elegante Würze kommen hinzu und verleihen diesem Bier eine sehr gute Trinkbarkeit. Die angenehme Vollmundigkeit wird dadurch unterstützt.
Eine Haxe oder Eintöpfe passen gut zum Bier.
Alkohol: 4,9 Vol.-%

Corveyer Naturtrüb Dunkel
Die Auswahl spezieller Malzsorten erzeugt einen angenehmen kräftigen Malzkörper. Schokoaromen treffen auf milde Röstaromen. Würzige Geschmacksnoten im Haupttrunk werden im Abgang von einer angenehmen Karamellsüße ergänzt.
Geschäftsführer Dirk Brüninghaus schwärmt von einer „schönen Malznote und einem würzig-rauchigen Abgang“.
Die lange Reifung macht dieses unfiltrierte Bier sehr bekömmlich.
Als Begleiter zu Roastbeef vom Grill oder würzigem Hartkäse ein Genuss.
Alkohol: 5,0 Vol.-%

Für alle Freunde des Corveyer Biers: Zurzeit wird über eine weitere Variante des Corveyer Biers „im Stillen“ nachgedacht, wobei schon die Braumeister der Brauerei Allersheim involviert sind, so Geschäftsführer Matthias Kliemt.

Info zu ProBier-Club.de
Der ProBier-Club.de wurde im Jahr 1998 von Biersommelier/ Bierbotschafter IHK Matthias Kliemt und Frank Winkel in Dortmund gegründet. Hintergrund war die gemeinsame Liebe zum Kultgetränk Bier.
Auf der Suche nach immer neuen Bierspezialitäten waren die Getränkemärkte nicht sehr hilfreich, da das Angebot doch sehr begrenzt war.
Es entstand die Idee, aus der Vielfalt von über 7.000 verschiedenen Biermarken aus rund 1350 deutschen Brauereien eine monatliche Bierauswahl zu verschicken.
Mittlerweile zählt ProBier-Club.de 6.000 zufriedene Mitglieder weltweit, die jeden Monat ein Paket mit neun Flaschen Bierspezialitäten regionaler Brauereien und dazu die clubeigene ProBier-Zeitung erhalten. In der Bierbranche ist ProBier-Club.de mittlerweile eine feste Institution, weil sich der Club für den Erhalt und die Wertschätzung von Brauereien einsetzt. Mit der Prämisse, Bierliebhaber/-innen auf mittelständische Brauereien aufmerksam zu machen, die regionale Gerstensaftspezialitäten nach traditionell handwerklicher Braukunst brauen.

Mitglied bei ProBier-Club.de kann jeder werden, der gerne die verschiedensten Bierspezialitäten aus Deutschland probieren möchten.

Kontaktadresse:
ProBier-Club.de
Am Brambusch 22  
44536 Lünen                            
Tel.: 0231 – 6070010      

Mobil: 0171 – 4546285
44536 Lünen                    
Fax: 0231 – 6070011            
info@ProBier-Club.de  
www.ProBier-Club.de

 

Mehr zur Entstehungsgeschichte des Corveyer Hell und Dunkel:


Video: Der 26. Mai war ein großer Tag für Corvey. Die Welterbestätte erhielt ihre Urkunde. Vorab wurde das Corveyer Bier erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, das im Rahmen des offiziellen Festaktes mit anschließendem großem Bürgerfest erstmals vonseiten geladener Gäste verköstigt wurde.  

 

Video: Produktion/Schnitt © dieaktuellekamera.de – Kamera: G. Wackernagel  
 

Das Corveyer Bier schlägt die Brücke zwischen Tradition und Moderne, zwischen Innovation und Erbe.  

In enger Zusammenarbeit zwischen Victor Herzog von Ratibor, Fürst von Corvey und der Geschäftsführung der Brauerei Allersheim, Dirk Brüninghaus sind zwei neue Sorten entstanden:

 

   

Saisonanstich im Biergarten der Brauerei Allersheim am 31.07.2015
ES IST WIEDER DA: Das O'zapft is!

 

 

 Video: Produktion/Schnitt © dieaktuellekamera.de – Kamera: G. Wackernagel  

Mayc Peter: „Frisch gebackener“ Biersommelier der Brauerei Allersheim
Kleine Brauereien sorgen für den ganz großen Geschmack
 

 

Ganz offiziell darf er jetzt hauptberuflich Bier trinken: Mayc Peter, Vertriebsleiter und Prokurist der Brauerei Allersheim ist frisch gebackener Biersommelier. Ein Titel auf den er stolz sein kann und der zeigt, dass er ein echter Experte in Sachen Bier ist. Während eines zweiwöchigen Seminars in Österreich eignete sich Mayc Peter fundierte Bierkenntnisse in Theorie und Praxis an, die ihn nun dazu berechtigen, das Diplom-Biersommelier-Abzeichen zu tragen. Ein Biersommelier muss allerdings
mehr können, als „nur“ ein gutes Bier erkennen. Er verfügt über Fachwissen bezüglich des Herstellungsprozesses, genauso weiß er aber auch die richtige Speise zum entsprechenden Bier zu empfehlen und umgekehrt. Was beim Wein schon seit Jahren etabliert ist, wird nun auch fürs Bier immer wichtiger. Warum? Die Thematik rund um den Gerstensaft ist in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Verbraucher können dies beim Gang durch die Getränkeregale im Einkaufsmarkt nur erahnen. Die Sortenvielfalt ist mittlerweile unüberschaubar und Bier wird wieder
gelebt und erlebt. Der Genuss rückt auch beim Bier mehr und mehr in den Vordergrund. Weg vom profanen „Gesöff“ hin zur Spezialität, hergestellt mit erlesenen Zutaten und aromatischen Hopfenkreationen. „Das ist auch gut so“, meint Mayc Peter. Es sei Zeit für eine Kehrtwende: „Die meisten Verbraucher trinken nur Biere, die ihnen aus der Werbung bekannt sind. Dabei bieten gerade kleinere Brauereien, wie wir in Allersheim, ein großes Spektrum an Geschmack. Regionale
Brauereien sind häufig flexibler, kreativer und viel innovativer, als man von ihnen erwartet.“ Schon jetzt dürfen sich Bier-Interessierte auf professionelle Bierverkostungen mit dem Biersommelier Mayc Peter freuen. Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 Brauerei Allersheim und Bäckerei Klingenberg spenden für Lisa

 

 

 

 

Erstmalig lud die Brauerei Allerheim zum Tag des Deutschen Bieres, der jährlich am 23. April gefeiert wird, Gäste und Interessierte ein, die Brauerei , ihre Mitarbeiter und Produkte näher kennenzulernen. Fest stand bereits zu diesem Zeitpunkt: Der Erlös dieser Veranstaltung soll auf jedem Fall für einen guten Zweck verwendet werden – welcher das sein wird, stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Als der MTV Bevern jetzt gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zur Registrierungsaktion für die sechsjährige Lisa aus Hünfelden aufrief, war Brauerei-Geschäftsführer Dirk Brüninghaus sofort klar: „Wir spenden für Lisa.“ Von der Aktion berührt, zeigte sich auch Andreas Klingenberg (Bäckerei Klingenberg), der den Betrag auf 1.000 Euro aufstockte. Beide hoffen, dass möglichst schnell ein geeigneter Spender für die kleine Lisa gefunden wird.

Ein Prosit auf den Gerstensaft!  

 

Die Brauerei Allersheim feierte am Donnerstag, den 23.4.2015 von 11.30 Uhr – 19.30 Uhr, den „TAG DES DEUTSCHEN BIERES“ auf dem Brauereigelände. Programmhighlights: 4 Brauereibesichtigungen und das Stahler Blasorchester, dass meisterlich für beste Stimmung, bei schönsten Frühlingswetter, sorgte. Ein gelungenes Fest zu Ehren der Braukunst und des guten Geschmacks.        

 

Videoreportage: 

 

 

Kamera G.Wackernagel und S. Genenger - Produktion: dieaktuellekamera.de  

 

Bildergalerien von der Veranstaltung



1  

Neues aus Allersheim: alkoholfreies Pils

 

 

Es tut sich was in Allersheim:  ab sofort gibt es ein alkoholfreies Bier der Holzmindener Brauerei. Zahlreiche Nachfragen von Endverbrauchern und Gastronomen haben zu der Entscheidung geführt, neben dem alkoholfreien Weissbier auch ein alkoholfreies Pils auf den Markt zu bringen. Hergestellt und abgefüllt wird das neue Produkt von einer  renommierten Partnerbrauerei  aus Bellheim. „Natürlich streng nach unseren Rezepturen und Vorgaben“, betont Brauerei-Geschäftführer Dirk Brüninghaus. „Alkoholfreie Biere stehen mehr und mehr in der Gunst der Verbraucherinnen und Verbraucher. Seit Jahren steigt der Absatz alkoholfreier Biere. Umso wichtiger war es Verwaltungsrat und Geschäftsführung, diesem Trend zu folgen. „ Denn schließlich wollen wir auch in den kommenden Jahren weiterhin ein wettbewerbs- und zukunftsfähiges Unternehmen sein, das die Arbeitsplätze in der Region sichert.“ 

 

Allersheimer Selection ausgezeichnet!

 

Silber gab es jetzt für die neue Bierkreation aus Allersheim: „Selection“. Das naturtrübe Bier, hergestellt mit Cascade-Hopfen aus den USA, überzeugte die 50köpfige Jury beim 2. Meininger International Craft Beer Award.  Allersheimer Selection gewann die begehrte Plakette in der Kategorie „Experimental Style“. Mehr als 550 Produkte aus über 20 Ländern wurden zum Wettbewerb eingereicht. Gegenüber der Premiere im Vorjahr hat sich die Teilnehmerzahl mehr als verdoppelt. „Die rege Teilnahme zeigt überdeutlich die Bedeutung, die das wachsende Segment der Spezialitäten am Biermarkt inzwischen erlangt hat“, so die Veranstalter. „Das ´Selection´ nicht nur die Jury während der Blindverkostung überzeugen konnte, sondern auch den Geschmack der Endverbraucher trifft, zeigen die aktuellen, durchaus positiven Absatzzahlen dieses innovativen Produkts“, freut sich Brauerei-Geschäftsführer Dirk Brüninghaus sowohl über die Auszeichnung als auch über die erfolgreiche Markteinführung des neuen Bieres. 

 

Link zur Infoseite

 

 

Neue Premiumkreation der Brauerei Allersheim
Allersheimer Selection –  Bier wieder erleben!

 

 

Die Vorfreude und Begeisterung ist förmlich zum Greifen. In sämtlichen Räumen der Brauerei Allersheim herrscht geschäftiges Treiben und freudige Anspannung. Der Grund: Ein neues, innovatives Produkt  - entwickelt mit viel Herzblut und Liebe zum Bier, das nun zum ersten Mal abgefüllt wird. „Allersheimer Selection“ ist die erste Premiumkreation der traditionsreichen Holzmindener Brauerei, die damit ein Bier kreiert hat, dass die klassische Produktpalette nicht nur bereichert, sondern auf dem Biermarkt seinesgleichen sucht. Gebraut ist das edle Bier nur mit besten Zutaten streng nach dem deutschen Reinheitsgebot. Cascade-Hopfen, angebaut im gleichnamigen Gebirgszug der USA, gereift im mediterranen Klima der pazifischen Westküste verleiht  dem naturtrüben Gerstensaft seinen unverwechselbaren Geschmack und ein einmalig frisches Aroma.  

 

 

Was der frische Duft schon beim Öffnen der Flasche verspricht, führt auf dem Gaumen zu einer Explosion der Sinne. Das blumige, mild-würzige Aroma macht das Allersheimer Selection zu einem ganz besonderen und intensiven Geschmackserlebnis. „Selection  überrascht mit Nuancen von Honig und Apricot-Aromen“, schwärmt Geschäftsführer Dirk Brüninghaus, der von Beginn an von der Qualität und der Einzigartigkeit des neuen Bieres begeistert war.  „Wir wollten andere Wege gehen. Ein Bier kreieren, dass sich von unserer klassischen Sortimentspalette abhebt“, beschreibt Braumeister Rudolf Ley die Entscheidung den USA-Hopfen zu verwenden. „Mit Allersheimer Selection ist uns das mehr als gelungen“, betont er zufrieden.  Nach mehreren Probesuden und einigen durchwachten Nächten, in denen die Braumeister über die perfekte Rezeptur grübelten,  haben sie den eigenen Anspruch nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.   

 

 

Dieses hochwertige Bier trinkt man nicht nur einfach – man genießt es. Am besten in dem eigens dafür entwickeltem Selection-Glas. Das einem Weinkelch nachempfundene Glas verfügt über einen Aromaraum, der die Düfte und Aromen erst richtig zur Geltung bringt.  „Wir müssen dem Bier wieder mehr Wertigkeit verleihen“, ist sich Dirk Brüninghaus sicher. „In den letzten Jahren galt Bier eher als profan. Zu Unrecht: Es ist ein hochwertiges Genussprodukt, hergestellt mit besten Zutaten, gebraut nach einem der  ältesten Lebensmittelgesetze (dem Reinheitsgebot), dass es verdient hat, wieder bewusster und positiver wahrgenommen und zu werden. Wir hoffen, dass uns dies mit Allersheimer Selection zumindest ein Stück weit  gelingt.“

 


 

 

Link zur Website Brauerei Allersheim

 

 

 

„TAG DES DEUTSCHEN BIERES“

 

Traditionell steht in Deutschland der 23. April in jedem Jahr ganz im Zeichen des Bieres. Denn am 23. April 1516 wurde das deutsche Reinheitsgebot proklamiert, und seitdem gilt per Gesetz: In unser Bier gehört nur Wasser, Hopfen und Gerste (die Hefe wurde erst später erwähnt, als man in der Lage war, Hefe herzustellen). Dieses älteste Lebensmittelgesetz der Welt feiern die deutschen Brauer Jahr für Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen und Festen im ganzen Land.   

 


.