Winterball der Bürgerschützengesellschaft der Stadt Holzminden 2017 in der Stadthalle Holzminden


Eine rauschende, durchtanzte Ballnacht mit viel Spaß und 300 Gästen.


Video 2017



Video: Produktion/Schnitt © dieaktuellekamera.de - Kamera: G. Wackernagel


Der alljährlich stattfindende Winterball, veranstaltet von der Bürgerschützengesellschaft der Stadt Holzminden von 1668 e. V., war auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Ein Event der Spitzenklasse, das zum Jahresbeginn rund 300 Gäste in die Stadthalle lockte und begeisterte. Dabei sorgten festlich geschmückte Tische mit schwebenden, goldfarbenen Ballons, eine anspruchsvolle Blumendekoration vor und neben der Bühne sowie ein Tannenwald im Eingangsbereich und gedämpftes Licht für eine anspruchsvolle Atmosphäre. Bei der Eröffnungsrede, gehalten von Andreas Klingenberg, dem 2. Vorsitzenden der Holzmindener Schützenvereine von 1957 e.V. und dem 1. Vorsitzenden der Bürgerschützengesellschaft der Stadt Holzminden von 1668 e.V., ging zudem ein Dank an die Frauen im Saal, die mit ihren aufwendigen Outfits dem Abend noch einen zusätzlichen Glanz verliehen.

   

 

Doch was wäre ein Ball ohne Musik und Tanz. Auch hier setzte der Veranstalter auf Qualität mit Daniel Ligges & Band aus Salzkotten. Ein Garant für beste Unterhaltung bis in den frühen Morgenstunden hinein, getragen vom abwechslungsreichen Repertoire und der Spielfreude der Musiker. Ein weiterer Höhepunkt war Rudi das Allroundtalent, der als Ober mit Tellerjonglage, Einradakrobatik, einem Zufallsexperiment mit Walter (einem Ballgast) sowie Zaubertricks an den einzelnen Tischen sein Publikum begeisterte. 



Link zur Website Bäckerei Klingenberg


Auch für den großen und kleinen Hunger zwischen den einzelnen Tanzrunden war mit einem Angebot von der Hallenwirtschaft in Form von Tellergerichten und einer deftigen Suppe gut gesorgt. So gut gestärkt, ging die Veranstaltung für die Ballgäste bis in die frühen Morgenstunden hinein mit einer stets gut gefüllten Tanzfläche. 


Alle Bilder auch zum kostenlosen downloaden unter (mehr)


 

Unter anderem beim Ball anwesend:
Bürgermeister Jürgen Daul (selbst Mitglied der Bürgerschützengesellschaft) und Gattin, Uwe Schünemann und Gattin, seit Juli 2014 Mitglied des Landtages des Landes Niedersachsen. Funktionen: Mitglied im Ausschuss für Bundes-, Europangelegenheiten, Medien und regionale Entwicklung, sowie Vertreter des Schützenwesens der Stadt Holzminden, wie u.a. Volker Meyer, 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Holzmindener Schützenvereine von 1957 e.V., und der amtierende Große König der Arbeitsgemeinschaft,  Detlef Leonhardt (Bürgerschützengesellschaft von 1668 e.V.). 



Ebenfalls an diesem Abend anwesend:

Abordnungen befreundeter Schützenvereine aus dem Kreis Höxter, wie Kommandeur Thomas Schöning und Gattin von der Schützengilde Höxter e. V.,  eine Abordnung der Schützengesellschaft Stahle von 1575 e. V. und der Schützenbruderschaft St. Johannes e. V. Lüchtringen seit 1573, das neue Beverunger Königspaar Dr. Norbert Richter und Alexandra Groppe vom Schützenverein Beverungen von 1616 e. V. sowie eine Abordnung des Panzerpionierbataillons 1 Holzminden. Die freundschaftliche Verbindung zwischen den Offizieren und der Bürgerschützengesellschaft Holzminden wird zwischenzeitlich seit mehr als 32 Jahren gepflegt.

 Bürgerschützengesellschaft der Stadt Holzminden von 1668 e. V.

Die Bürgerschützengesellschaft mit dem Vereinsmeister von 2016 Karl-Heinz Rahn


Nicht nur die Tradition, auch der Schießsport wird in der Bürgerschützengesellschaft gepflegt. Seit Jahrhunderten hat die Bürgerschützengesellschaft als älteste Vereinigung der Stadt das Wohl der Stadt gefördert und das Weh der Stadt mitgetragen. Die heutigen Aktivitäten der Bürgerschützengesellschaft gehen mit der intensiven Kontaktpflege zu den Offizieren des Panzerpionierbataillons 1 Holzminden, der Gestaltung des Winterschützenballs in der Stadthalle und sonstiger gesellschaftlicher Veranstaltungen nebst aktiver Pflege der Tradition weit über den Schießsport hinaus, obwohl auch dieser durch die Unterhaltung und den Ausbau des Schießsportzentrums an der Steinbreite mit großen persönlichen und finanziellen Opfern gefördert wird.



Nicht nur die Tradition, auch der Schießsport wird in der Bürgerschützengesellschaft gepflegt. Seit Jahrhunderten hat die Bürgerschützengesellschaft als älteste Vereinigung der Stadt das Wohl der Stadt gefördert und das Weh der Stadt mitgetragen. Die heutigen Aktivitäten der Bürgerschützengesellschaft gehen mit der intensiven Kontaktpflege zu den Offizieren des Panzerpionierbataillons 1 Holzminden, der Gestaltung des Winterschützenballs in der Stadthalle und sonstiger gesellschaftlicher Veranstaltungen nebst aktiver Pflege der Tradition weit über den Schießsport hinaus, obwohl auch dieser durch die Unterhaltung und den Ausbau des Schießsportzentrums an der Steinbreite mit großen persönlichen und finanziellen Opfern gefördert wird. 


Der Zeit entsprechend wurden im Jahr 2008 vier Bahnen des Kleinkaliberstands auf elektronische Auswertung umgestellt.

Die Teilnahme an Königsschießen, Rundenwettkämpfen, Vergleich und Freundschaftsschiessen mit befreundeten Vereinen auch über die Grenzen unseres Landkreises hinweg finden regelmäßig statt.


Rückblick 2016

Begeisterte Ballgäste heizten die kalte Stadthalle ein und knackten gemeinsam mit „Elvis“ den Hitzerekord in Sachen Stimmungsbarometer.   

 

Video: Eine rauschende Ballnacht mit dem Party Symphonie Orchestra (PSO) aus Salzkotten und mit Oliver Steinhoff „Best International Elvis“Double

 

 Video: Produktion/Schnitt © dieaktuellekamera.de - Kamera: G. Wackernagel

 

Noch wenige Stunden vor dem Beginn des großen Winterballs der Bürgerschützengesellschaft der Stadt Holzminden von 1668 e.V. in der Stadthalle Holzminden mussten sich die Veranstalter mit der Frage auseinandersetzen, ob der Ball überhaupt stattfinden kann. Grund dafür war ein schwerer Brand im Heizungsraum der Stadthalle, der nur mithilfe der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Das Ergebnis, ein völliger Ausfall der Heizung und somit eine kalte Stadthalle. Dennoch entschloss man sich, den Ball durchzuführen und Andreas Klingenberg, 2. Vorsitzender der Holzmindener Schützenvereine von 1957 e.V. und 1. Vorsitzende der Bürgerschützengesellschaft der Stadt Holzminden von 1668 e.V., hatte nun im Rahmen der Eröffnungsrede die Aufgabe, den Gästen die Hiobsbotschaft in Sachen Raumtemperatur mitzuteilen.

„Wir haben heute keine Heizung und aus diesem Grund heißt der Ball auch Winterball. Nach unseren Berechnungen bringt jede Person 250 Kilowatt in der Stunde, das würde heute Abend 7 kW ausmachen. Ich glaube, das müsste ausreichen und wenn alle ein bisschen Schnaps trinken und ordentlich tanzen, kann es trotzdem ein schöner Abend werden“, so Andreas Klingenberg.

 

Zwar wurde jedem Gast freigestellt zu gehen, mit Rückerstattung des Eintrittspreises bis 21.30 Uhr. Doch letztendlich blieben alle Gäste vollzählig im Saal und die gewagte Rechnung in Sachen Körperwärme ging voll auf. Nicht zuletzt aufgrund der großartigen Leistung des Party Symphonie Orchestra (PSO) aus Salzkotten unter der Leitung von Siegfried Streicher, die es schafften, dass rund 350 begeisterte Ballgäste die Stadthalle kräftig durch ihre Tanzfreude einheizten.

 

                                       Bilder Winterball 2016 


Wie zu Beginn der Veranstaltung gelang Andreas Klingenberg auch kurz vor Mitternacht ein spektakulärer Auftritt, indem er in schwarzer Motorradmontur auf einem heißen Gefährt (Harley-Davidson) mit Elvis auf dem Rücksitz in den Ballsaal knatterte. Was dann kam, kann man als absoluten Höhepunkt des Abends bezeichnen, denn schon nach wenigen Tönen gelang es Oliver Steinhoff „Best International Elvis“ Double, das Publikum mitzureißen. Was sich in flotten Hüftschwüngen, nicht nur bei den Damen und begeistertem Klatschen widerspiegelte.

Nach diesem Abend hat der Begriff energieeffizientes Heizen eine völlig neue Bedeutung bekommen, denn spätestens nach dieser rauschenden Ballnacht weiß jeder, wie Wärme entsteht – am besten durch viel Spaß, gute Laune und viel, viel Tanzen.     

Anwesende Politprominenz unter anderem:
Bürgermeister Jürgen Daul (selbst Mitglied der Bürgerschützengesellschaft) und Gattin, Sabine Tippelt, SPD-Abgeordnete im Niedersächsischen Landtag und Gatte, Uwe Schünemann und Gattin, seit Juli 2014 Mitglied des Landtages - Land Niedersachsen. Funktionen: Mitglied im Ausschuss für Bundes-, Europangelegenheiten, Medien und regionale Entwicklung sowie Vertreter des Schützenwesens der Stadt Holzminden wie u.a. Volker Meyer, 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Holzmindener Schützenvereine von 1957 e.V. und der amtierende Große König der Arbeitsgemeinschaft,  Detlef Leonhardt (Bürgerschützengesellschaft von 1668 e.V.). Ebenfalls an diesem Abend anwesend: Abordnungen befreundeter Schützenvereine aus dem Kreis Höxter, wie die Schützengilde Höxter e.V. mit seinem amtierenden Schützenpaar Andreas Hirt und Catharina Micus (2. Kompanie),  die Schützengesellschaft Stahle von 1575 e.V. und die Schützenbruderschaft St. Johannes e.V. Lüchtringen seit 1573 sowie eine Abordnung des Panzerpionierbataillons 1 Holzminden, die freundschaftliche Verbindung zwischen den Offizieren und der Bürgerschützengesellschaft Holzminden besteht zwischenzeitlich seit mehr als 31 Jahren.

Für die festliche Blumendekoration war das Blumenhaus Markworth (Holzminden) verantwortlich und für Speis und Trank sorgte die Hallenwirtschaft.

 

                                          Bilder Winterball 2016

 













 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Startseite Holzmindener Volks- & Schützenfest 2015

 

Link zur Website Altendorfer Hof


Bilder 2017- Winterball der Bürgerschützengesellschaft der Stadt Holzminden von 1668 e.V.  

 

 

 



Winterball der Bürgerschützengesellschaft der Stadt Holzminden 2017 in der Stadthalle Holzminden - Alle Bilder auch zum kostenlosen downloaden unter (mehr)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


.