FC Stahle 30 e.V.

Video: Aktive Kinder- und Jugendförderung in Sachen Sport


Video: Produktion/Schnitt © dieaktuellekamera.de - Kamera: G. Wackernagel


Seit dem Gründungsjahr 1930 haben sich viele Menschen in den Dienst ihres heimischen Sportvereins gestellt. Von diesem  ehrenamtlichen Einsatz als Vorstandsmitglied oder Übungsleiter profitierten bis heute viele Sportsfreunde aus Stahle und der Umgebung, um ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und in der Gemeinschaft vieles erleben zu können. Die Geschichte des rührigen Vereins weist bereits viele Erfolge auf. Eine sehr hohe Quote von Kindern, Schülern und Jugendlichen ist beispielhaft, und durch die ausgezeichnete Breitenarbeit und Förderung des eigenen Nachwuchses ist eine gute Basis, mit Blick auf die Zukunft, in diesem Verein geschaffen worden. 


Historie
Der Fußball

Als im Sommer 1930 das erste offizielle Freundschaftsspiel gegen den Nachbarverein DJK Albaxen ausgetragen wurde, hatten die Vereinsmitglieder bereits in Eigenleistung den Schulsportplatz „Am Wassergraben“ zu einem Fußballplatz mit Toren ausgebaut. Kurios muss dieses erste Spiel verlaufen sein, in dem ein 5:4 Sieg nach 0:4 Rückstand gefeiert wurde.

Die Mannschaft spielte mit Adolf Schlieker, Lorenz Fischer, Fritz Trappe, Franz Fischer, Wilhelm Borgolte, Wilhelm Hartmann, Hugo Hilmer, Heini Ohagen, Klemens Grothe, Hubert Werderhausen und Johannes Trappe.
In den Folgejahren ging es mit dem Fahrrad zu den Spielen im Kreis Höxter, was bei einem Spiel in Bad Driburg 90 km Fahrstrecke neben den 90 Minuten Spielzeit bedeutete. Setzt man eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 km/h voraus, waren dies 6 Stunden Fahrt und mindestens 2 Stunden Aufenthalt zum Spiel. Beeindruckend, welcher zeitliche Aufwand hinter dem Hobby steckte.

1932 wurde die erste Meisterschaft gefeiert. Der Aufstieg in die (DJK) Gauklasse war nicht finanzierbar und so wechselte der Verein zum Westdeutschen Fußballverband, gab sich den Namen S.V. Stahle von 1930 e.V. und spielte fortan dort in den Meisterschaftsrunden.

Seit dieser Zeit ist der Verein stetig gewachsen und zum Fußball kamen unter den Oberbegriffen: Turnen, Kinderturnen, Feld, Wald und Flur, Karate, Tischtennis weit gefächerte, generationsübergreifende Angebote dazu.

Zurück zur Eingangsseite STAHLER FARBENSPIEL



Vorstand

Michael Lockstedt
1. Vorsitzender

Rüdiger Happe
2. Vorsitzender

Jörg Leiser Geschäftsführer

Margarete Krüger
Kassiererin

Christian Struck
Beitragskassierer

Simone Schoppmeier
Schriftführerin

Wolfgang Borgolte
Sozialwart